Tregler Alm feiert Josef Kapelle

Tregler Alm feiert Josef Kapelle
Eigentlich wollte ich ja schreiben: Das Wunder von der Tregler Alm. Mögliche Einwände von vielen Seiten waren aber zu vermeiden. Meine Eindrücke von der Segnungsfeier der dortigen Josef Kapelle und von der Feier im Wirtshaus waren allerdings schon ein wenig wundersam. Am 12. November 2022 erlebte ich über Bad Feilnbach auf 951 Höhenmetern altbayerische Tradition in einem besonders schönen heimatlichen, religiösen und gastronomischen Rahmen.

Django II und das Ende der Zapferlbande

Django lebt und will, seinem Ruf weiterhin gerecht werden. Gefahren für Leib und Leben bestehen nach wie vor, z. B. mit Nötigungen und Drohungen. Ein Maulheld gibt nämlich keine Ruhe, kämpft mit modernen Waffen und versucht, Angst und Schrecken zu verbreiten. Gelingt es Django den Täter und die vermutlichen Komplizen zu stoppen? Warum werden Verbrecherfotos heute nur mehr hinter Panzerglas gezeigt? Nachtrag am 7. November 2022: Die Störung im Hofbräu-Saloon.

9. Brunnenfest auf dem Viktualienmarkt

9. Brunnenfest auf dem Viktualienmarkt 2022
Nach zwei Jahren Pause fand das Brunnenfest am Freitag, dem 5. August 2022, endlich wieder statt. Meine Erwartungen, Eindrücke, Probleme, Skandale und Nebengeräusche werden vorgestellt. Ich erlebte hohe künstlerische Qualität in Verbindung mit münchnerischer Lebensfreude bei allen Beteiligten. Großartig waren die Auftritte der Gaugruppe des Trachtengaus München und Umgebung. sowie der Blumenschmuck bei drei im Volksmund sogenannten Brunnenheiligen.

Die Verpreußung vom Wirtshaus

Verpreussung
Trauerspiel in 40 Akten: Bayern hat eine eigene Wirtshauskultur mit vielgestaltiger Weiterentwicklung, die positiven und negativen Einflüssen ausgesetzt ist. In diesem Beitrag werden Fehlentwicklungen aufgezeigt und Traditionen gegenübergestellt. Es geht um problematische Auswirkungen des deutschen und internationalen Gästegelds. Alles ist selbstverständlich sachlich-traurig dargestellt.

Die Preißn-Hoibe vom Donisl

Eine Halbe Helles ist in Bayern normalerweise ein halber Liter Bier. In der Vergangenheit wurden auch 0,4 Liter angeboten. Die sogenannte Preißn-Hoibe setzte sich aber nicht durch und wurde wieder aufgegeben. Jetzt soll diese ausgestorbene Unart im Donisl wiederbelebt werden. Darf oder muss man sich sowas gefallen lassen?
Nachträge am 3. Mai 2022: Die Wende im Fall und am 1. Oktober 2022: Die Straftaten im Fall.

Mein Glücksbringer

Mein Glücksbringer
Glück steht in enger Verbindung mit Freude und Geschenken. Davon hatte ich in meinen Blumengrüßen bereits eine große Anzahl fotografiert. Jetzt erfahren sie mit dieser Geschichte aus dem Schelling-Salon eine Neuauflage. Und außerdem sind meine Blumenfotos Geschenke, die nicht verwelken.

Geschichte des Tivoli in München

Die biedermeierliche Biergartenszene ist eine anonyme Lithographie um 1830 in meiner digitalen Bearbeitung. Wahrscheinlich handelt es sich beim Original um die älteste Darstellung eines Biergartens in München. Im Beitrag werden geschichtliche Entwicklungen und gegenwärtige Aspekte umfassend vorgestellt.

Mein Isarmärchen 2.0

Mein Isarmärchen 2.0
Mein Isarmärchen ist ein alter Hut aus der Anfangszeit von Tivolifoto, der schon längst die Isar hinabgeschwommen ist. Plötzlich ist er mir aber als 2.0-Version wieder begegnet. Es geht um 100 Ansichten aus München im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts, die ich in einer Neubearbeitung als 1600-Pixel-Fotostrecke und als Din-A5-Fotobuch vorstelle.

Chronik des Tivoliskandals

Chronik des Tivoliskandals
Das Titelbild ist wie ein Symbol für die Zerstörung Münchens durch rote und grüne Stadtpolitik und Stadtverwaltung. Die Chronik beinhaltet den tabellarischen Überblick zum Tivoliskandal seit 2014 mit Aktualisierung, umfangreiche Text- und Fotobeiträge sowie meine Motivation und die Hintergründe der Vorgehensweisen.

WirtshausWiesn 2021 und Hofbräuhaus

Hier gibt es Wahrheiten über die sogenannte WirtshausWiesn 2021 aus der Sicht eines regelmäßigen Gastes in Münchner Wirtshäusern und im Hofbräuhaus. Hintergründe sind nicht Traditionen oder Lebensgefühle wie Freude, sondern die Habgier von Wirten. Reservierungen und andere Missstände widersprechen der Münchner Wirtshauskultur.

Skandal am Tivoli – Verlängerung

Ich habe ungern gegen die Zerstörung des Tivoli, die Interimsnutzung und Erweiterungen mit der Socceranlage geschrieben. Ein Beitrag für die Wiederherstellung der Tennisanlage wäre mir lieber gewesen als dieser mit der rechtswidrigen Verlängerung. Die Stadtverwaltung wütet am Tivoli wie ein gewissenloser Immobilienhai, und der Freistaat Bayern schaut zu. Pfui Deife!

Biergarten-Schnelltest für den Hofbräukeller

Biergarten Hofbräukeller
Der erste Biergartentag im Jahr ist immer ein besonderer Tag. Weil das Hofbräuhaus im Corona-Jahr 2021 noch keine Eröffnung anbietet, ist der Hofbräukeller eine naheliegende Möglichkeit für dieses festliche Ereignis. Fotos gibt es keine, aber einen spannenden Bericht, was einem in der Krise alles passieren kann.