Trachtler auf dem Tanzboden im Traditionszelt

Link für die Musikempfehlung: Lukas Bruckmeyer - Schöne Stadt am IsarstrandLink für die Musikempfehlung: Woringer Musikanten - Meine große LiebeLink für die Darstellung des Beitrags als Seite mit 1112 Pixel Breite Link für den freien Download des Artikels als PDF-Fotobuch Link für Buchansicht oder Nachbestellung bei fotobuch.deLink für Buchansicht oder Nachbestellung einer Kurzversin bei fotobuch.deDie Trachtler des Titelbildes befinden sich natürlich nicht auf dem Tanzboden im Festzelt Tradition. Traditionell will ich aber die Gaugruppe des Trachtengaus München und Umgebung auf dem Titel abbilden. Als Ausgleich gibt es auf der Rückseite ein zweites Titelbild mit dem Trachten- und Heimatverein Gennachtaler Westendorf, der sich auf dem Tanzboden präsentiert hat. Dabei war ich jedoch nicht der einweisende Fotograf, sondern nur der Abstauber. Die Aufstellung wurde von einer jungen Frau angeleitet, die zwei Meter neben mir mit einem Handy auf dem Tanzboden stand. Sie hat das recht ordentlich im klassischen Trachtenvereinsstil gemacht, bis ich zu winken und klatschen anfing. Daraufhin löste sich die starre und angespannte Haltung der Vereinsmitglieder auf in Bewegung mit Klatschen, Winken und Lachen. Ernsthafte und klassische Bilder fürs Vereinsalbum sind dann aber doch noch zustande gekommen. Ich habe 30 Gruppenaufnahmen gemacht und diese danach mit den 150 Bildern von den Auftritten dem Verein geschickt.

Der Grund meiner vielen Fotos war, dass der Verein sehr fleißig auftrat und viele ansprechende Motive zeigte. Im Internetbeitrag oder im Fotobuch muss ich mich aber auf wenige Bilder eines Auftritts beschränken, um dem Titel und der Vielfalt der Trachtler gerecht zu werden. Ich besuchte das Festzelt Tradition an elf von 17 Veranstaltungstagen. Dabei ergaben sich Ordnungs- und Bewertungsmerkmale in der Wahrnehmung. Bei den Gennachtalern kamen für mich Lebensfreude und Gemeinschaftssinn am besten zum Ausdruck. Die Elitegaugruppe des Gauverbands I zeigte die höchste sportliche Leistung. Der Trachtengau München und Umgebung bedeutete für mich Vertrautheit, Freundlichkeit und Vielfalt. Selbstverständlich erlebte ich diese Kennzeichen von Trachtlern bei allen Gruppen.

Ich entwickelte während des Aufnehmens und bei den Arbeiten für den Beitrag eine Beziehung zu den Menschen, obwohl ich nur ihre Bilder im Sucher oder am Bildschirm sah. Natürlich kann ich hier nicht meine gesamte Gedankenwelt zu den Motiven ausbreiten. Das würde niemanden interessieren. Außerdem sprechen die Bilder, deren Auswahl und Anordnung für sich. Besonders bemerkte ich, dass die abgebildeten Personen viel von ihrer Persönlichkeit preisgeben. Dabei ist die Gemeinschaft in Vereinsbeziehung, Trachtenkleidung und Tanzbewegung sicherlich hilfreich. Ganz im Gegensatz zu eingefrorenen Körperhaltungen und starren Gesichtsausdrücken in der Jugendkultur sehe ich bei allen Trachtlern Natürlichkeit und Schönheit sowie Bewegung und Freude.

Ich versuche diese Wahrnehmungen und Erkenntnisse mit meinem fotografischen Beitrag weiterzugeben. Und schon bin ich wieder beim Titelbild mit den Trachtlern aus München und Umgebung. Ich konnte nichts mehr sehen. Es waren zu viele Personen. Ich habe nur gesagt, dass jeder selbst für seine Sichtbarkeit verantwortlich sei. Mir war bewusst, die hässliche Straßenlaterne in Hintergrund wegmachen zu können. Außerdem kannte ich die Bildwirkung des Zusammenspiels von blauem Himmel, bunter Kleidung sowie weißen Hemden, Blusen und Schürzen bei direktem Sonnenlicht. Dazu kam meine vorherige Anspannung der Motiv- und Hintergrundsuche. Ich sah nur ein luftiges Durcheinander, das winkte und mich freundlich anstrahlte. Es regelte sich alles wie von selbst. Ich hatte mein 2016er Foto des Trachtengaus München und Umgebung, welches natürlich Titelbild des aktuellen Beitrags ist. Besser verschweigen sollte ich, dass die Hässlichkeit des sogenannten Dorfplatzes beim Zentrallandwirtschaftsfest keine andere Fotoposition als die Freiheit des blauen Himmels zugelassen hat.

Das Titelbild ist ein Wanderbild, weil die Augen wandern können. Es ist nicht so wie bei den klassischen Aufnahmen von Trachtenvereinen, bei denen man nur gleichgerichtete Köpfe sieht. Zwar hatte ich allen Beteiligten eingeschärft, dass jeder Oberkörper möglichst ganz zu sehen sein soll. Aber einige dachten natürlich, wenn sie den Fotografen sehen, dann sind sie voll im Bild. Beim Winken wird dann auch noch die Nachbarschaft verdeckt. Soviel zu den Anweisungen eines überforderten Fotografen, der in dieser Situation überhaupt nichts mehr sehen und sagen kann, außer, dass das Bild eine Riesenschau ist – ein Wanderbild mit eingebauter Lebensfreude. Nachteil ist natürlich, dass man nicht alle Personen und Gesichter sehen kann.

Fotografieren ist auch ein wenig Glücksspiel. Im vorigen Jahr war der Tanzboden mitten im Biergarten des Festzelts Tradition ein sich natürlich ergebender Ort. Die Gaugruppe stellte sich von selbst auf. 2016 gab es keinen Tanzboden im Freien. Ich musste mich auf den Tanzboden im Festzelt beschränken. Außerdem konnte ich nicht wie bei einer Oidn Wiesn zwischen drei Festzelten wechseln. Mir fehlten die Vielfalt der Motivwahl und die Bewegung beim Herumgehen. Es gab nur gleiche Hintergründe und zudem Einschränkungen beim Licht. Im Vorjahr hatten die Deckenbalken des Tanzbodens lichtstarke Strahler, die sich manchmal ins Bild drängten, aber insgesamt sehr hilfreich für die Bildschärfe waren. Unschärfe bei Tanzbewegungen ist Ausdrucksmittel, in diesem Jahr jedoch auch Ursache für viele Grenzfälle und nicht herzeigbare Bilder.

Mit Trachtlern im Titel meine ich nicht die Volksfest-, Biergarten- und Wirtshausbesucher mit trachtenähnlicher Bekleidung, sondern Mitglieder von Trachtenvereinen, die sich für Brauchtum und Volkskultur engagieren. Diese sind in Trachtengauen und im Bayerischen Trachtenverband organisiert. Der Isargau richtete die Abendveranstaltungen aus. Der Festring München war für das gesamte Programm verantwortlich. Auf den Internetseiten des Festzelts Tradition heißt es Ende Oktober immer noch: Das aktuelle Programm für 2016 ist in Vorbereitung. Es entsteht der Eindruck, dass es dem Festwirt nicht vorrangig um Tradition und Trachtler geht.

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Zusammenhalten
Seit der ersten Oidn Wiesn 2011 fotografiere ich die Gaugruppe des Trachtenvereins München und Umgebung. Besonders gefallen mir so wie bei allen Vereinen Schönheit, Vielfalt und Bewegungsfreude sowie das Zusammenhalten der Beteiligten.

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung

Trachtengau München und Umgebung
Herzlichen Dank für das Mitmachen beim neuen Gruppen- und Titelbild. Viel Freude und Erfolg auf dem weiteren Weg.

Isargau

Isargau
Der Isargau gestaltet Tages- und Abendveranstaltungen im Festzelt – hier mit Mitgliedern aus verschiedenen Vereinen.

Karlheinz Zerling

Gebirgstrachtenverein Raintaler München
Die Stickerei im Bauchgurt benennt Karlheinz Zerling, den 1. Vorstand des Gebirgstrachtenvereins Raintaler München.

Jugendgruppe des Isargaus

Jugendgruppe des Isargaus
Der Isargau im Bayerischen Trachtenverband umfasst 62 Gebirgs- und Volkstrachtenvereine. Hier tanzt die Jugendgruppe.

Almrausch-Stamm

Almrausch-Stamm
Der Oberländer Heimatverein Almrausch-Stamm von 1893 ist einer der ältesten Trachtenvereine Münchens.

Alpenrösl Allach

Alpenrösl Allach
Der Verein Alpenrösl Allach trägt Werdenfelser Gebirgstracht und schreibt: Sitt und Tracht der Alten wollen wir erhalten.

Ampertaler Dachau

Ampertaler Dachau
Der Volkstrachten-Erhaltungsverein D‘Ampertaler Dachau trägt historische Dachauer Bauerntracht um 1870.

Kranzbergler

Kranzbergler
Der Verein D’Kranzbergler München trägt Miesbacher Gebirgstracht und pflegt Brauchtum, Volkstänze und Schuhplattler.

Elbachtaler München-Solln

Elbachtaler München-Solln
D’Elbachtaler München-Solln schreiben: Die Elbachtaler Deandl und Buam werden mit großer Freude und Einsatz weiterhin alles dafür tun, dass das originale bayerische Brauchtum auch zukünftig in Solln seine Heimat hat.

Mittenwalder Stamm München

Mittenwalder Stamm München
Mittenwalder Stamm München – Isargau

Riadastoana Feldmoching

Riadastoana Feldmoching
Heimat- und Volkstrachten Verein Riadastoana Feldmoching – Isargau

Oberilmtaler Jetzendorf

Oberilmtaler Jetzendorf
Die Oberilmtaler Jetzendorf tragen Miesbacher Tracht, gehören zum Isargau und zeigen am Abend den Fliegertanz.

Oberilmtaler Jetzendorf

Oberilmtaler Jetzendorf

Oberilmtaler Jetzendorf

Oberilmtaler Jetzendorf

Bayerischer Inngau

Bayerischer Inngau
Die Tagesveranstaltungen werden während des Zentrallandwirtschaftsfests und danach beim Oktoberfest neben dem Isargau von Vereinen anderer Trachtengaue im Bayerischen Trachtenverband gestaltet – hier vom Bayerischen Inngau.

Bayerischer Inngau

Bayerischer Inngau

Bayerischer Inngau

Bayerischer Inngau

Bayerischer Inngau

Chiemgau-Alpenverband
Gaugruppe des Chiemgau-Alpenverbands für Tracht und Sitte mit Sitz in Marquardstein

Chiemgau-Alpenverband

Chiemgau-Alpenverband

Gauverband I

Gauverband I
Der Gauverband I mit Sitz in Traunstein hat 118 angeschlossene Vereine. Aus dem gesamten Gauverband werden durch Preisplattln die besten 16 Buam und 16 Dirndl ermittelt und bilden die bekannte und erfolgreiche Gaugruppe.

Gauverband I

Gauverband I

Gauverband I

Gauverband I
Gauverband I mit der Gebietsgruppe Rupertiwinkel aus dem äußersten Südosten von Bayern

Loisachtaler Gauverband

Loisachtaler Gauverband
Dem Loisachtaler Gauverband mit Sitz in Penzberg sind 26 Vereine angeschlossen – Treu dem guten alten Brauch.

Loisachtaler Gauverband

Loisachtaler Gauverband

Trachtengau Niederbayern

Trachtengau Niederbayern
Trachtengau Niederbayern mit der Gau-Tanzgruppe

Gennachtaler Westendorf

Gennachtaler Westendorf
Die Gennachtaler Westendorf vom Lechgauverband zeigen Lebensfreude und Gemeinschaftssinn in besonderer Weise.

Gennachtaler Westendorf
Höfliche Gennachtaler Buam bieten begeisterten Madln ungewöhnliche Sitzplätze an.

Gennachtaler Westendorf

There are 12 comments

  1. ute42

    Wieder ein sehr schöner Josef-Beitrag. Du zeigst nicht nur die Trachten und deren Geschichte. Du zeigst auch Menschen, Emotionen, Bewegung, Lächeln, Konzentration. Du stehst einfach nicht als Fotograf „davor“, du bist „mittendrin“.

    1. Josef

      Liebe Ute, deine Wahrnehmung freut mich und für die Mitteilung danke ich Dir. Das „mittendrin“ kommt auf zweierlei Weise zustande. Zum einen versuche ich bewusst Bilder mit hoher Ausdruckskraft auszuwählen und dann beschneide ich die Bilder für die Anordnung auf den Doppelseiten des Fotobuchs. So entstehen formale und inhaltliche Einheiten. Am Anfang habe ich das intuitiv gemacht. Jetzt stellt sich fast schon ein wenig Routine und bewusstes Vorgehen ein. Die Freiheit und Freude dabei sind für mich Unterhaltung. Herzliche Grüße, Josef
      Schau Dir bitte auch die PDF-Datei des Fotobuchs und die Seite mit 1112 Pixeln Breite an:
      https://tivolifoto.files.wordpress.com/2016/10/trachtler-auf-dem-tanzboden-im-traditionszelt.pdf
      https://tivolifoto.com/trachtler-auf-dem-tanzboden-im-traditionszelt-mit-1112-punkten/

        1. Josef

          Da muss ich Dir natürlich Recht geben. Ich sitze hier vor einem kalibrierten 4K-Monitor mit 32 Zoll. Leider verstärken sich in der PDF-Ansicht bei vergrößerten Darstellungen die im Text erwähnten Schärfeprobleme. Die Einzelseiten habe ich als Bildschirmkopien mit der Größe von 1600 Punkten ausgeschnitten, damit die WordPress-Komprimierung keine Verluste bei 1112 Punkten erzeugen kann. Nachteil des Monitors ist, dass etliche frühere Beiträge etwas bescheiden aussehen. Das sind aber alles Geheimnisse, die Du auf keinen Fall verraten darfst.

  2. dieMondin

    Die Liebe zur Heimat ist mit nix aufzuwiegen 🙂 und mit Tracht verbinde ich mich mit dem Ursprung und der Tradition.
    Eine Gruppe habe auch ich im Traditionszelt bewundert. Vielen Dank für die schönen Eindrücke.

    1. Josef

      Liebe Ulrike, ich freue mich, Dich hier begrüßen zu können und danke für den freundlichen Kommentar. Offensichtlich lebst Du in München. Deinem neuen Blog wünsche ich viel Erfolg. Herzliche Grüße, Josef

  3. ladyfromhamburg

    Wunderbare Eindrücke, Josef, und ich muss wiederholen (habe es sicher schon bei früheren Beiträgen von dir in einer ähnlichen Form erwähnt), dass es stets ein enormer Pluspunkt ist, zuvor deine Erläuterungen zur jeweiligen Veranstaltung, genauso wie deine Anmerkungen zu den Umständen des Fotografierens zu lesen.
    Deine Bilder sind sehr vielseitig und geben einen Rundherumeindruck wieder. Des Ablaufs, der Vielfalt der Kleidung etc., der Stimmung.
    Mir hat es wieder sehr gefallen!

    LG aus dem zurzeit recht grauen Norden nach München!
    Michèle

    1. Josef

      Liebe Michèle, danke für den freundlichen Kommentar. Meine Erläuterungen sind mir sehr wichtig. Das Märchen vom Bild, das mehr als tausend Worte sagt, glaube ich nicht. Für mich gehören Fotostrecke und Begleittext zusammen. Du machst das ja auch so und vermeidest WordPress-Galerien ohne Text. Manchmal fällt mir nicht sofort etwas ein. Dann denke ich einfach: Schreib doch, wie es war, was du gesehen, gedacht oder gefühlt hast! Und schon fließt der Text. Die Vorgaben des Fotobuchs sorgen dafür, dass er nicht zu umfangreich wird. Für mich entsteht dann etwas Rundes und Ganzes. Ich freue mich, dass Du es auch so siehst. Herzliche Grüße, Josef

    1. Josef

      Danke, liebe Margot. Bei vielen Trachtlern kommt dazu, dass sich nicht nur Brauchtum pflegen, sondern auch aktiv und aktuell digitale Medien nutzen. Jedenfalls besser als etliche Gastronomen. So kann man im Internet sehr viel über Kleidung, Tänze, Veranstaltungen und Vereinsleben erfahren. Aus diesem Grund ist es einfach, Erklärungen ohne große eigene Kenntnisse zu formulieren. Herzliche Grüße, Josef

Freundliche Einladung zu Kommentaren und Grüßen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s