Frühling auf dem Viktualienmarkt


Link für die Musikempfehlung: Ida Schuhmacher - Am Viktualienmarkt Link für den freien Download des Artikels als PDF-Fotobuch Link für Buchansicht oder Nachbestellung bei fotobuch.deWie fotografiert man den Viktualienmarkt in München? Besucherinnen und Besucher haben sicherlich unterschiedliche Vorstellungen. Für manche steht der Biergarten oder die Marktgastronomie im Mittelpunkt, andere würden das Warenangebot bevorzugen. Viele Touristen fotografieren sich mittlerweile selbst vor attraktiven Hintergründen. Und die gibt es durch die Türme der Altstadt vielfach. Beliebt ist auch das gemeinsame Ablichten mit einer der sechs Brunnenfiguren. Das häufigste Fotomotiv von Touristen und Einheimischen ist aber mittlerweile der Unsinn geworden. Da schicken sich Menschen beispielsweise Fotos, die zeigen, dass sie in München Bier trinken und Leberkäse, Weißwürste oder Speiseeis essen.

Bei meiner aktuellen Fotosammlung zum Viktualienmarkt habe ich zunächst keine genaue Vorstellung. Ich fotografiere einfach eine Vielzahl von Ansichten, die ich für geeignet halte, sie später in einen Zusammenhang zu bringen. Dabei gibt es keinen Schwerpunkt wie den bei Tivolifoto bereits vorgestellten Fasching. Veranstaltungen zur Eröffnung der Spargelsaison oder zum 700jährigen Jubiläum der Metzgerzeile lasse ich aus, weil diese außerhalb meiner Lebensgewohnheiten an Vormittagen stattfinden. Bilder mit Schneegestöber im April oder Orkanabsperrungen gibt es auch keine, da ich bei solchen Widrigkeiten die Arbeit am Computer in der Wohnung bevorzuge.

Bei schönem Wetter mache ich mich meist erst ab 16.00 Uhr auf den Weg und fahre mit der Trambahn vom Tivoli zum Reichenbachplatz. Dann gibt es eine erste Fotorunde, die bald in einem Wirtshaus endet. Dabei bevorzuge ich ein altbayerisches Angebot mit traditioneller Münchner Küche in der Westenriederstraße. Ich erlebe den Sedlmayr als eine münchnerische Oase von Freundlichkeit und Gemütlichkeit. Mir schmeckt es immer, wobei ich besonders gerne Leberknödelsuppe und Tellerfleisch bestelle. Abwechslungen im Angebot der Karte oder Empfehlungen der freundlichen Kellnerinnen kann ich jedes Mal vertrauen.

Nach der Stärkung folgt eine zweite Fototour, die je nach Lust, Laune und Wetter im Biergarten oder in einem Lokal mit Gartenplätzen endet. Jedes Mal wenn ich an einem Tisch sitze, mache ich mir Notizen über meine Wahrnehmungen und entwickle so den Zusammenhang der Jahreszeit. Ich will in der Ruhe eines gemütlichen Wirtshauses gut essen und trinken, aber dann bei Sonnenschein im Freien sitzen. Häufig werde ich gefragt, was ich da schreiben würde. Wer meine Gegenfrage, ob sie oder er das lesen möchte, bejaht, bekommt die Visitenkarte mit der Internetadresse von Tivolifoto. Vielfach entwickeln sich Gespräche, bei denen ich eines meiner letzten Fotobücher herzeigen kann.

Die dritte und letzte Fotorunde ist meist sehr kurz, weil etliche Standl schon geschlossen haben, der Markt nur mehr wenig Sonne bekommt und ich die Fotojagd in der Marktschänke beenden möchte. Meine anschließende, abendliche Bildauswahl für diesen Beitrag lässt einige Motive weg. Ich habe diese bereits bei Tivolifoto in anderen Zusammenhängen gezeigt oder hebe sie für spätere Beiträge auf.

Der Frühling ist von mir schon mehrfach im Englischen Garten und seinen Biergärten fotografiert worden. Das ist vergleichsweise einfach gewesen. Bei dieser Fotostrecke mit dem Naturerleben im Münchner Zentrum beginne ich mit dem blassen Licht des späten Winters. Es folgt der Übergang von der laublosen Zeit zum ersten Grün. Dann kommen Motive der Fasten- und Osterzeit sowie des aktuellen Warenangebots. Damit kann man den Frühling auf dem Viktualienmarkt aber nicht umfassend zeigen, weil es ganzjährige Importe aus der gesamten Welt und Gewächshäuser gibt. Ausnahmen sind Spargel und Spitzmorcheln aus Bayern.

Im Frühling ist der Beginn der Biergartensaison. Anfänglich wird nur ein Selbstbedienungsbereich angeboten. Im Verlauf folgt die Eindeckung eines Servicebereichs. Gastronomie im Freien hat seine Eigenheiten. Zum Frühling gehören das launige Aprilwetter, die Eisheiligen im Mai und natürlich unerwartete Regengüsse. Ungewöhnlich ist es schon, wenn man bei schlechtem Wetter fotografiert und die Bilder dann auch noch herzeigt. In meinen Augen gehört das aber dazu.

Im Verlauf des Frühlings finde ich auf meine Eingangsfrage eine einfache Antwort. Das typische und sicherlich schönste Motiv ist die Blütezeit der Bäume. Dabei handelt es sich um geplante Natur. Die jungen Kastanien von 1970 sind wahrscheinlich gemeinsam mit den Robinien gepflanzt worden. München hat sich damals auf die Olympischen Spiele von 1972 vorbereitet und zahlreiche Weiterentwicklungen bekommen, die heute als selbstverständlich gelten. Bei Kastanien und Robinien kann man Überlegungen zu Zierde, Nutzen, Heimatlichkeit oder Giftigkeit anstellen. Schön ist die jeweilige Blütezeit aber auf jeden Fall. Ein zweites Merkmal der Baumblüte ist die Vergänglichkeit.

Dies beeinträchtigt aber nicht das Empfinden von Schönheit. Außerdem kann man schöne Ansichten mit Fotos festhalten. Bei meinen Fototouren erlebe ich den Viktualienmarkt als eine der besten Ansichten Münchens. Ich freue mich, dass ich diese für mich nicht ganz neue Entdeckung mit dem vorliegenden Beitrag nochmals machen kann. Eine besondere Freude ist, meinen Frühling auf dem Viktualienmarkt weltweit herzeigen zu dürfen. Manche Fotostrecken meines Internetangebots sind Sammlungen. Bei diesem Beitrag geht es auch ein wenig um das Herz und den Bauch der Stadt meiner Wahlheimat, die vielfach als besonders schön bezeichnet wird. Ich wünsche gute Unterhaltung.

Viktualienmarkt

Viktualienmarkt

Viktualienmarkt
Blasse Ansichten des späten Winters hat man schnell wieder vergessen. Hier sollen sie aber auf den Frühling einstimmen.

Alter Peter

Viktualienmarkt
Sogar bei farbkräftigen Ansichten fehlt noch etwas Entscheidendes bei den Münchner Sehenswürdigkeiten um den Markt.

Alter Peter

Alter Peter

Kastanienblüte

Alter Peter

Alter Peter

Heilig-Geist-Kirche
Frisches Grün schmückt die Türme der Altstadt: Alter Peter, wiederaufgebauter Alter Rathausturm, Heilig-Geist-Kirche.

Palmkätzchen

Palmkätzchen
In der Zwischenzeit bringt der Frühling die Fasten- und Osterzeit. Die zentralen Marktanbieter stellen sich darauf ein.

Ostereier

Hühner
Ostereier und Eierproduzenten finden sich auf dem Markt in vielfältigen künstlerischen und natürlichen Ausführungen.

Osterhasen

Osterhasen
Osterhasen dürfen nicht fehlen, außer sie sind gemäß Brauchtum mit Eiermalen und Verstecken beschäftigt.

Osterhasen

Osterschmuck

Palmkätzchen

Palmkätzchen

Frühlingsblumen

Frühlingsblumen
Frühling ist Pflanz- und Blütezeit. Auf dem Markt findet man alles, was man für Balkon, Garten oder Wohnzimmer braucht.

Frühlingsblumen

Frühlingsblumen

Spargel

Spargel
Spargel aus Bayern ist ein typisches, heimisches Frühlingsgemüse, das häufig auf dem Viktualienmarkt angeboten wird.

Spitzmorchel
Heimische Spitzmorcheln sind ideal zum Spargel. Sie gehören zum Frühling und haben solange Saison wie der Spargel.

Reherl
Reherl oder Pfifferlinge werden schon im Frühling angeboten, sind dann aber vermutlich aus Osteuropa importiert.

Radi

Radieserl
Für Radi und Radieserl beginnt der ökologische und regionale Saisonkalender gemeinsam mit dem Spargel im April.

Biergarten Viktualienmarkt

Biergarten Viktualienmarkt
Der Saisonkalender des Biergartens fängt bei Sonne schon ohne Laub an. Mit frischem Grün ist es aber erheblich schöner.

Biergarten Viktualienmarkt

Biergarten Viktualienmarkt
Der Biergarten von 1970 teilt sich in Bedienungs- und Selbstbedienungsbereich, was zu Missverständnissen führen kann.

Biergarten Viktualienmarkt

Biergarten Viktualienmarkt
Bier wird in etwa sechswöchigem Wechsel von sechs sogenannten Münchner Traditions-Brauereien angeboten.

Champions-League-Gäste
Champions-League-Gäste bereiten sich mit Bier auf die Allianz Arena vor. Im Frühling 2015 ist es der FC Barcelona.

Bayernfans
Einstimmungen für Heimspiele des FC Bayern München sind auf dem Viktualienmarkt nicht überseh- und überhörbar.

Frühlingsregen

Frühlingsregen
Ein leichter Frühlingsregen wird vom Bäumen, Jacken, Zelten und Schirmen abgehalten. Manchmal reicht sogar ein Hut.

Maibaum Viktualienmarkt
Im Münchner Frühling scheint aber meist die Sonne, und Bäume entwickeln sich zu einem prächtigen Biergartendach.

Maibaum Viktualienmarkt
Der Mai ist gekommen, Bäume schlagen aus. Der neue Maibaum der sogenannten Münchner Brauereien schlägt seit 2012.

Maibaum Viktualienmarkt

Maibaum Viktualienmarkt
Mai- und Kastanienbaum, Alter Peter und Rathausturm ermöglichen Gedankenverbindungen zu Natur, Volk, Staat, Kirche.

Maibaum Viktualienmarkt

Münchner Brauereien
Münchner Bier trifft derzeit nur auf Augustinerbräu zu. Hofbräu ist traditionell Eigentum des Freistaats Bayern. Löwen- und Spatenbräu gehören zum belgischen Inbev-Konzern, Hacker-Pschorr und Paulaner zum niederländischen Unternehmen Heineken. Braustätten werden in München nur wegen des Oktoberfests unterhalten. Herstellungsorte und Reisen dieser sogenannten Münchner Biere stehen aber nach meiner Einschätzung in den Sternen.

Kastanienblüte

Kastanienblüte
Die Kastanienblüte im Biergarten auf dem Viktualienmarkt ist ein Naturereignis im Zentrum einer Großstadt.

Kastanienblüte

Kastanienblüte
Es bleibt Münchnern und Touristen selbst überlassen bei der Kastanienblüte einen oder mehrere Festtage zu feiern.

Biergarten Viktualienmarkt

Kastanienblüte Viktualienmarkt

Kastanienblüte Viktualienmarkt

Kastanienblüte Viktualienmarkt
Die heutigen Schattenspender und heimischen Zierpflanzen waren bei der Eröffnung des Biergartens 1970 junge Bäume.

Kastanienblüte Viktualienmarkt

Kastanienblüte Viktualienmarkt

Kastanienblüte Viktualienmarkt

Kastanienblüte Viktualienmarkt
Blütenpracht wird Opfer von Vergänglichkeit. Jetzt müssen wir auf das Kastanienblütenfest wieder ein Jahr warten.

Kastanienblüten
Bevor Kastanienblüten abfallen, verfärben sie sich rosa. Beim Herabfallen bevorzugen sie Damenhaare und Bierkrüge.

Frühlingsregen
Frühlingswetter kann das Ende der Kastanienblüte beschleunigen und Touristen in Wirtshäuser und Museen verbannen.

Frühlingsregen

Biergarten
Am bevorzugten Tisch gibt es ausreichend Plätze. Kastanienblüten sind abgefallen. Dieses Wetter gehört zum Frühling.

Biergarten
Kastaniendach und Biergartenpersonal haben frei. Der Weiß Ferdl bleibt wie immer mitten im Biergarten stehen.

Robinien
Andere Bäume auf dem Markt sind ein wenig neidisch auf Kraft und Pracht von Kastanien. Sie kommen aber bald nach.

Robinie

Robinien
Während der Kastanienhochblüte melden sich die Robinien so wie hier an der Ecke Frauenstraße und Reichenbachstraße.

Robinie

Robinien

Robinienblüte Viktualienmarkt

Robinienblüte Viktualienmarkt
Im späten Frühling folgt die Robinienblüte auf die Kastanienblüte. Die geplante Natur am Markt bekommt neue Ansichten.

Robinienblüte Viktualienmarkt

Robinienblüten
Die Robinienblüte ist reizvoll. Diese Scheinakazien sind aber keine heimischen Gewächse, sondern giftige Zierbäume.

Robinienblüte Viktualienmarkt

Robinienblüte Viktualienmarkt

Robinienblüte

Robinienblüten Viktualienmarkt
Wenn Robinien verblühen, schneit es am Gemüsebrunnen und beim Roider Jackl noch mehr als vorher bei den Kastanien.

Steyrer am Markt

Steyrer am Markt
Die fast ganztägigen Sonnenplätze an der Südseite von Hochreiters Steirer am Markt sind im Frühling sehr begehrt.

Hotel am Markt

Laurin
Laurin mit Südtiroler Küche, passendem Wein, Tegernseer Bier und mit einer sympathischen, meist sonnigen Atmosphäre

Fisch Witte
Die Sonnenseite von Fisch Witte ist ruhig und bietet Gastronomie mit Gartenbereich und frischen Spezialitäten.

Cafe Nymphenburg Sekt
Weißwurst, Weißbier, Weißwein, Schaumwein und Kaffee. Das Cafe Nymphenburg Sekt ist traditionell und vielfältig.

Münchens Kleinste Gaststätte
München Kleinste Gaststätte mit Servicepersonal bezeichnet sich als gemütliche Ecke am Viktualienmarkt.

Kleiner Ochsnbrater
Kleiner Ochsnbrater mit Selbstbedienung, sogenannten Bio-Produkten, vielen Werbetafeln und dem Roider-Jackl-Brunnen

Münchner Suppenküche
Münchner Suppenküche – Suppe ist meist Vorspeise, hier kommt sie aber zum Schluss.

Robinienblüten

There are 8 comments

  1. carmen

    Hallo Josef! Diese Woche komme ich nach München. Vielleicht tanze ich im Biergarten. Ha ha!!
    Vielleicht gehe ich zum Viktualienmarkt und mache München unsicher.

    Liebe Grüße!

    ❤ carmen

    1. Josef

      Liebe Carmen, tanz bitte bei schönem Wetter ab 17.00 Uhr auf dem westlichen Weg neben dem Servicebereich des Biergartens. Ich werde Dich sehen, begrüßen und fotografieren. Herzliche Grüße, Josef

  2. carmen

    Lieber Josef, you have a very interesting blog and fabulous photos! I will be visiting München in August on my holidays!

    ❤ liche Grüße aus Canada!

    ❤ carmen

    1. Josef

      Dear Carmen, ich freue mich über das Lob zu meinem Internetangebot und danke Dir. Für den Besuch in München wünsche ich Dir die besten Eindrücke und Erlebnisse. Kind regards, Josef

    1. Josef

      Lieber Manfred, danke für die freundliche Bewertung. Leider ist der Frühling schon fast wieder vorbei und bei dem heutigen Platzregen haben sich wohl viele Besucher der Innenstadt nicht so wohlgefühlt. Herzliche Grüße vom Tivoli nach Dachau, Josef

  3. ute42

    Es gibt viel zu sehen bei dir. Den Viktualienmarkt kennt ja nun jeder Tourist. Aber so schön zusammengefasst erlebt man ihn natürlich nicht. Das Gemüse hats mir angetan, da würde ich am liebsten gleich einkaufen. Ja, jetzt muss es schön sein, dort zu sitzen und die Menschen zu beobachten. Ich muss unbedingt mal wieder nach München.

    1. Josef

      Liebe Ute, viel ist es schon wieder geworden, aber das ist erst der Anfang. Das Markterleben und die Ansichten sind so vielfältig, dass ich Zusammenfassungen von Teilaspekten machen muss. Du bringst mich auf die Idee, Gemüse, Obst und Blumen als den nächsten Schwerpunkt zu nehmen. Jetzt gehe ich aber erstmal ein paar Tage auf den Markt nur zum Schauen und ohne zu fotografieren. Ich wünsche Dir eine baldige Münchenfahrt und grüße herzlich, Josef

Freundliche Einladung zu Kommentaren und Grüßen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s