E-Mail zum Schwarzbau am Tivoli

Josef Maria Wagner
Karolinenstraße 6
80538 München
wagnerjm@web.de

 

An die Bürgerberatung des Oberbürgermeisters buergerberatung.dir@muenchen.de
An den Bezirksausschuss Altstadt-Lehel bag-mitte.dir@muenchen.de
An das Referat für Stadtplanung und Bauordnung baureferat@muenchen.de
An das Referat für Bildung und Sport bildung-und-sport@muenchen.de
An die Münchner Tageszeitungen: info@az-muenchen.de, muenchen@bild.de, info@merkur.de, redaktion@sueddeutsche.de, info@tz.de
An die interessierte Öffentlichkeit Tivolifoto München

 

München, den 25. Juli 2019

 

Hinweis auf meinen Beitrag bei Tivolifoto München: Stadt errichtet Schwarzbau am Tivoli

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachdem ich als Nachbar Bauarbeiten auf der Tennisanlage Tivoli an der Oettingenstraße wahrgenommen hatte, bat ich mit einer E-Mail die Bürgerberatung des Oberbürgermeisters und den Bezirksausschuss um Auskünfte. Die Antwort des Referats für Stadtplanung und Bauordnung wurde mir am 18. Juli 2019 als Brief zugestellt. Wichtigster Inhalt des Schreibens war, dass die Bauarbeiten vom Referat für Bildung und Sport ohne Genehmigung erfolgt waren.

Üblicherweise bezeichnet man ein illegal errichtetes Bauwerk ohne vorliegende öffentlich-rechtliche Baugenehmigung als Schwarzbau, die Nutzung wird untersagt und die Beseitigung durchgeführt. Dazu werden Bußgelder angedroht und verordnet. Verantwortliche müssen für den Schaden haften.

Diese Hintergründe haben mich veranlasst, in meinem Internetangebot Tivolifoto München den folgenden Beitrag mit meiner Meinung als Anwohner zu erstellen: https://tivolifoto.com/stadt-errichtet-schwarzbau-am-tivoli/.

Meine E-Mail mit dem Link zum Beitrag soll die Empfänger und die interessierte Öffentlichkeit über den Schwarzbau am Tivoli informieren, die ablehnende Haltung gegen diese Rechtswidrigkeit ausdrücken und die baldige Entfernung herbeiführen.

Mit freundlichen Grüßen

Josef Maria Wagner